Katrin Emmermann

Katrin Emmermann

Der ADKN e.V. ist ein Zuchtbuch führender Verein. In unserer Zuchtbuchstelle laufen alle Fäden der Neufundländer Zucht in unserem Verein zusammen. Sie ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Führung unseres Zuchtbuches und kümmert sich um die Vergabe der Zuchtbuchnummern sowie die Zusammenstellung und Zusendung der Wurfunterlagen. Weiterhin stellt sie die Ahnentafeln aus und entwertet die Ahnentafeln verstorbener Tiere.

Bei Fragen und Meldungen rund um das Zuchtgeschehen kontaktieren Sie bitte:

Katrin Emmermann
Karrnweg 13
65199 Wiesbaden

T: 0611/1842941
F: 0611/422662
E-Mail: zuchtbuchstelle@adkn.de

Hier finden Sie unsere aktuelle Welpenliste.

Hinweise für die Neufundländer Zucht des ADKN e.V.

Damit die Zuchtbuchstelle ihre Arbeit machen kann sind bei der Neufundländer Zucht bestimmte Abläufe einzuhalten, die ich hier noch mal kurz aufzählen will.

    • Beantragen Sie spätestens 14 Tage vor dem beabsichtigen Deckakt die Verpaarung bei Ihrem Landesgruppenleiter mit dem grünen Formular Deckgenehmigung. Wir legen beim Versand der Ahnentafeln immer Formulare in der neuesten Fassung bei. Wenn Sie keines mehr haben, können Sie eines unter “Formulare” herunterladen.
    • Sie erleichtern uns die Arbeit wenn im Formular immer nur die ADKN-Zuchtbuchnummern eintragen werden. Hat Ihre Hündin keine ADKN-Zuchtbuchnummer, dann beantragen Sie jetzt die Umschreibung der Ahnentafel. Dazu senden Sie die Original-Ahnentafel an die Zuchtbuchstelle zur Umschreibung.
      – Hündinnen müssen immer vor der Deckgenehmigung umgeschrieben sein.
      – Rüden, die im Besitz eines ADKN-Mitgliedes stehen müssen ebenfalls um-geschrieben sein.
      – Für Rüden, die in einem anderen Verein stehen kann die Deckgenehmigung nur beim Hautzuchtwart beantragt werden.
    • Damit die Welpenliste immer aktuell ist,
      a) informieren Sie die Zuchtbuchstelle sobald Sie wissen das die Hündin trägt. Hierzu benötigen wir Zuchtbuchnummern, der Elterntiere und den Decktag. Wenn die Tiere das erste mal zur Zucht eingesetzt werden, dann benötigen wir auch die Zuchtzulassungsdaten, dann senden Sie uns am besten die Deckgenehmigung damit wir die Welpenliste ergänzen können.
      b) wenn die Welpen geboren sind, ergänzen Sie die Deckgenehmigung um die Wurfdaten und senden Sie diese umgehend an die Zuchtbuchstelle. (Fax oder Email genügt).
      c) spätestens 8 Tage vor der beabsichtigten Wurfabnahme beantragen Sie bei der Zuchtbuchstelle die Zuchtbuchnummern. Hierzu ist es notwendig, das Sie eine Liste der Welpen mit Name, Geschlecht und Farbe an die Zuchtbuchstelle schicken. Das geht formlos per Email oder Fax. Sie erhalten dann die notwendigen Unterlagen zur Wurfabnahme rechtzeitig zugeschickt.
    • Nach Wurfabnahme prüfen Sie das alle Unterlagen vollständig sind, die Sie dem Zuchtwart mitgeben.
      – Der Antrag auf Wurfeintragung (blau) vollständig und richtig ausgefüllt ist.
      – Bestätigen Sie das auf der Vorderseite durch Datum und Unterschrift. – Ahnentafel der Mutterhündin im Original beigefügt ist.
      – Deckbestätigung (gelb) vollständig ausgefüllt und vom Deckrüdenbesitzer unterschrieben ist.
      – Ahnentafel des Rüden in Kopie (entfällt, wenn der Rüde ein im ADKN mehrfach eingesetzter Deckrüde ist).
      – Nachweise HD, ED, Cystinurie wenn Sie nicht auf der Ahnentafel eingetragen und von der Zuchtleitung durch Unterschrift bestätigt sind.
      – Eine Kopie der Zuchtzulassung benötigt die Zuchtbuchstelle immer dann, wenn die Zuchttiere das erste mal zur Zucht eingesetzt wurden.
      – Die Liste der Chipnummern mit aufgeklebten Chipnummern beiliegt
      – Liste der Welpenkäufer, wenn bei der Wurfabnahme schon alle verkauft sind.

Ich bitte Sie die genannten Punkte zu beachten. Sie erleichtern der Zuchtbuchstelle damit die ehrenamtliche Arbeit und ihre Welpenkäufer bekommen dann auch bestimmt schneller Ihre Ahnentafeln.

Nun möchte ich noch auf einen Punkt aus der Jahreshauptversammlung 2007 aufmerksam machen, die unbedingt beachtet werden muß.

  • Alle Züchter sind gem. Zuchtordnung Pkt. 6.2 verpflichtet die Namen und Adressen der Welpenkäufer an die Zuchtbuchstelle zu melden. Hat ein Züchter dies versäumt, bekommt er für den folgenden Wurf solange keine Papiere, bis die Adressen des vorhergehenden Wurfes vorliegen.

Weitere Dokumente und Formulare wie die erforderliche HD/ED Auswertung, die jeder Züchter und Deckrüdenbesitzer benötigt finden Sie unter “Formulare” !

Wir wünschen unseren Züchter viel Spaß und Erfolg bei ihrer Neufundländer Zucht.